Börse
Der Niedergang des Nikkei

Vor 20 Jahren erklomm der japanische Leitindex sein Allzeithoch. Nichts schien unmöglich. Doch dann platzte eine der größten Finanzblasen der Geschichte. Kann der Nikkei jemals wieder an alte Höchststände anknüpfen?

TOKIO. Morgen schaut Japan auf das Jahr 1989 zurück. Damals, am 29. Dezember, kletterte der Tokioter Leitindex Nikkei auf 38 957 Yen. „Das war eine Zeitenwende für die japanische Wirtschaft“, sagt Ökonom Martin Schulz vom Fujitsu-Forschungsinstitut. Denn es folgte ein schleichender, aber dennoch beispielloser Niedergang der japanischen Börse.

Vor dem Absturz stand zunächst der Aufschwung. Seit Anfang der 70er-Jahre kannten japanische Aktien nur einen Trend: den nach oben. Die Anleger glaubten an einen Aufstieg Japans zur weltweit größten Industriemacht, während in Tokio die Immobilienpreise in absurde Höhen stiegen. Unternehmen kauften Grundstücke, deren Preissteigerungen den Unternehmenswert in der Bilanz künstlich aufblähten....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%