Börse und Welthandel
Alles so schön positiv

PremiumDer Welthandelsindex ist zuletzt weiter gestiegen. Und im Jahresverlauf soll der globale Handel weiter zunehmen. Anleger fahren vor allem mit defensiven Aktien gut - unter anderem sind deutsche Werte interessant.

FrankfurtSo richtig ist der Welthandel in den ersten drei Monaten des Jahres nicht in Schwung gekommen. Schuld seien der verhaltene Konsum, die Sparprogramme vieler Industrienationen, die niedrigen privatwirtschaftlichen Investitionen in Europa und ernüchternde Wirtschaftsdaten aus China, analysiert der Vermögensverwalter Markus C. Zschaber. Dennoch erwartet er, dass der weltweite Handel im Jahresverlauf anzieht: „Die stimulierende Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und die Trendwende im globalen Lager- und Investitionszyklus sollten zunehmend eine Dynamik entfalten.“

Bereits jetzt ist der Welthandelsindex wieder leicht auf 70,9 Punkte gestiegen. Das Barometer, das Zschabers Team regelmäßig für das Handelsblatt errechnet, fasst Daten aus den vier Handelswegen –...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%