Trends
Die zweite Woche

Montag, 21. Mai. Die Schweizer UBS meldet, sie halte 3,89 Prozent an TUI. Mit einer Übernahme hat das aber nichts zu tun. Die Meldung deutet darauf hin, dass große Adressen TUI shorten. Banken organisieren Aktien bei Investmentfonds und verleihen sie an Hedgefonds. Für die Fonds sind die Leihgebühren, je nach Marktlage zwischen 0,15 Promille und einigen Prozent des Aktienwerts, ein schönes Zusatzgeschäft. Noch besser verdienen die Banken daran. "Alle größeren Häuser haben Leihe-Desks", sagt Consors-Banker Vogt. "Von denen leihen auch wir Aktien für Kunden."

Dienstag, 22. Mai. Und wieder ein Jahreshoch im Dax. Continental profitieren von einer Empfehlung von Morgan Stanley. Wer behält Recht? Die Vorstände und ich, die wir verkauft haben, oder die Analysten, die glauben, dass Aktien ewig steigen?

Mittwoch, 30. Mai. Alle Aktien des Depots sind unter die Verkaufspreise gefallen, das Depot damit rund 2,5 Prozent im Plus - und das, obwohl der Dax mit 7764 Punkten nur 17 Punkte unter seinem Jahreshoch liegt. Hoffe, dass die Wall Street nicht wieder alles nach oben zieht, wie zuletzt so oft.

Donnerstag, 31. Mai. Die Wall Street zieht, leider. Conti und RWE drehen ins Plus. Verfluche die Wahnsinns-Hausse.

» Weiter: Die dritte Woche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%