Drei Strategien, drei Depots
Euro-Zone im Aufwind

Die Auftragseingänge für Unternehmen aus der Euro-Zone waren gut wie schon lange nicht mehr. Auch die angeschlagenen Peripherie-Staaten konnten Erfolge aufweisen. Alexander Kovalenko bereitet das große Freude.

Die Unternehmen aus der Euro-Zone haben im Januar 2014 die höchsten Auftragseingänge seit Januar 2011 erzielt. Diese Entwicklung war am stärksten in Deutschland ausgeprägt, in der Euro-Peripherie verlief es ebenfalls positiv, Frankreich bildete das Schlusslicht.

Wichtig für unser Depot: Die angeschlagenen Peripherie-Staaten konnten Erfolge aufweisen. China, USA und Großbritannien haben dagegen eher enttäuschende Auftragseingangswerte geliefert.

Auf der Unternehmensebene hat Anglo American Platinum (gehört zu 80% Anglo American aus unserem Kernportfolio)  die Rückkehr in die Gewinnzone vermeldet. Vivendi erwartet rund 200 Millionen Euro Ersparnis aus der Kooperation mit Bouygues Telecom. Der Absatz von Automobilen ist in Frankreich und in Spanien im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%