Finanzmärkte am Bosporus
Das Leiden der Türken

PremiumPolitische Umbrüche, Streit mit Verbündeten, Terror: Die Finanzmärkte am Bosporus machen schwere Zeiten durch. Die Turbulenzen schaden den Anlegern. Die Regierung reagiert nervös.

IstanbulWäre die türkische Lira ein Mensch, wäre sie depressionsgefährdet. Binnen drei Jahren hat die Währung des Landes am Bosporus 50 Prozent an Wert verloren. Und in der gegenwärtigen Krise des Landes nagt jeder weitere Rückschlag am Wert und ebenfalls am Selbstwertgefühl.

So etwa am Wochenende. Weil die Türkei einen türkischen Mitarbeiter des US-Konsulats in Istanbul festgenommen hatte, froren die Amerikaner die Visavergabe an türkische Staatsbürger ein. Wenige Stunden später zog Ankara nach und verhängte ebenfalls einen Visastopp für US-Bürger. Der Lira-Kurs reagierte sofort und verlor zeitweise fünf Prozent zum US-Dollar und zum Euro.

Auch der türkische Leitindex Borsa 100...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%