Großübernahmen in Europa
In chinesischer Hand

PremiumIn den vergangenen Jahren haben sich die Chinesen bereits einige Perlen aus der Riege der europäischen Industrieunternehmen gesichert. Eine Auswahl.

Syngenta

Über zwölf Monate dauerte es, bis die größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens durch einen chinesischen Käufer abgeschlossen war: Der Staatskonzern Chemchina sammelte bis Anfang Mai knapp 81 Prozent der Aktien des Baseler Pflanzenschutz- und Saatgutproduzenten Syngenta ein. Eigentlich sollte der Deal schon Ende 2016 abgeschlossen sein, doch er zog sich länger hin als ursprünglich gedacht, weil die Wettbewerbsbehörden Bedenken anmeldeten. Auf den Weg gebracht hatte Chemchina die 42 Milliarden Dollar schwere Offerte für Syngenta im Februar vergangenen Jahres (siehe auch Grafik).

Inzwischen besitzt Chemchina rund 98 Prozent an Syngenta. Europäisches Know-how in der Landwirtschaft ist in China mit seiner...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%