Hohes Wachstumstempo
Unabhängige locken Anleger

Vor allem kleinere und unabhängige Vermögensverwalter verzeichnen – den Börsenwidrigkeiten zum Trotz – derzeit ein hohes Wachstumstempo. Ihr Pluspunkt: Sie setzen ihre Unabhängigkeit und ihre langjährigen Erfolgsnachweise als Verkaufsargument ein und können so Kapital bei institutionellen Investoren einsammeln.

FRANKFURT. Er ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Geldverwalter Deutschlands: Jens Ehrhardt. Seit fast vier Jahrzehnten im Geschäft, kratzt der Gründer der unabhängigen Dr. Jens Ehrhardt Vermögensverwaltung (DJE) beim betreuten Kapital jetzt an der Marke von zehn Mrd. Euro. Ehrhardt ist nicht nur beim Vermögen, sondern auch mit der Firma in eine für deutsche Verhältnisse ungewöhnliche Dimension vorgestoßen. Er beschäftigt in der Münchener Zentrale, den Auslands-Niederlassungen in Luxemburg und der Schweiz 80 Mitarbeiter. Das Unternehmen steuert 55 Publikums- und Spezialfonds sowie Mandate für einzelne Privatkunden. „Vor acht Jahren hatten wir noch 15 Beschäftigte und betreuten 300 Millionen Euro“, sagt der Aktienexperte in einem Handelsblatt-Gespräch.

Den Börsenwidrigkeiten zum Trotz hat der 58-jährige Münchener im laufenden Jahr bisher eine Mrd. Euro netto eingesammelt. Damit steht er besser da als manche der ganz großen Häuser im deutschen Publikumsfondsgeschäft, etwa Allianz Global Investors oder die Pioneer-Gruppe.

Fast ebenso erfolgreich wie Ehrhardt arbeitet Lingohr & Partner. Die Gesellschaft verwaltet derzeit 7,5 Mrd. Euro. „Vor fünf Jahren waren es erst 350 Millionen Euro“, sagt Firmenchef Frank Lingohr, der ähnlich wie Ehrhardt einen Value-Investmentansatz hat. Er spürt das erwachende Interesse der institutionellen Investoren im besonderen Maße. „Gerade aus dem Mittleren Osten fließt uns viel Geld zu“, sagt er.

Der auf Nebenwerte und Alternativinvestments ausgerichtete Anbieter Lupus Alpha wächst zwar etwas langsamer und kommt derzeit auch sechs Mrd. Euro Vermögen. In der Liga der unabhängigen Verwalter ist Lupus jedoch ebenfalls eine Erfolgsstory.

Auch Keppler Asset Management hat in den vergangenen Jahren sein Kapital ähnlich wie Lingohr jedes Jahr verdoppelt. Rund 3,5 Mrd. Euro hat der aus New York heraus operierende Chef Michael Keppler unter Betreuung. „Das Internet hilft uns bei den wichtigen institutionellen Kunden. Die finden uns dort mit unserem Angebot“, sagt er. Wie Lingohr und Ehrhardt vertraut Keppler auf eine value-orientierte Aktienauswahl.

Seite 1:

Unabhängige locken Anleger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%