Insiderbarometer
Topmanager schwimmen gegen den Strom

PremiumDie Vorstände und Aufsichtsräte in Deutschland nutzen die Kursrückgänge nach dem Referendum der Briten und decken sich verstärkt mit Aktien ein. Damit signalisieren sie auch, dass sie den Brexit für überbewertet halten.

FrankfurtDie Insider werden ihrem Ruf als antizyklische Investoren gerecht – sie kaufen Aktien, wenn die Kurse fallen. Bei mehreren Firmen investierten die Firmenlenker zuletzt sogar Beträge in Millionenhöhe.

Ein Teil dieser Transaktionen ist sicherlich auf die Kursrückgänge rund um das Brexit-Votum zurückzuführen. Nachdem sich die Briten entschieden hatten, die EU zu verlassen, geriet der Dax zwei Tage unter Druck. Auch wenn danach bereits eine Erholung einsetzte, ist die Gefahr weiterer Rückschläge an den Aktienmärkten nicht gebannt.

„Die ersten Reaktionen der Insider lassen aber erkennen, dass sie den Brexit eher als überbewertet ansehen“, sagt Olaf Stotz, Professor an der Frankfurt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%