Premium Insiderbarometer Topmanager verkaufen nur noch wenige Aktien

Der Dax tritt seit Wochen auf der Stelle. Und der Eigenhandel von Firmenlenkern signalisiert für die nächste Zeit eine weitere Seitwärtsbewegung.
Der künftige BASF-Chef hat für 831.000 Euro Aktien seines Unternehmens gekauft. Quelle: BASF SE
Martin Brudermüller

Der künftige BASF-Chef hat für 831.000 Euro Aktien seines Unternehmens gekauft.

(Foto: BASF SE)

FrankfurtDie Signale sind aus Sicht von Olaf Stotz so überraschend wie eindeutig: „Deutschlands Vorstände und Aufsichtsräte glauben nicht an weitere deutliche Kursrückgänge an der Börse.“

Diese Erkenntnis gewinnt der Professor an der privaten Universität Frankfurt School of Finance & Management, wenn er sich den Handel der Topmanager mit Aktien der jeweils eigenen Unternehmen ansieht. Das macht der Hochschullehrer seit rund 15 Jahren, deshalb weiß er, dass die Firmenlenker oft antizyklisch handeln.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Insiderbarometer - Topmanager verkaufen nur noch wenige Aktien

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%