Investmentclubs
Selbst ist die Frau!

Eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, wird zur Nebensache. In Investmentclubs geht es um mehr: Die Mitglieder lernen voneinander und haben Spaß an der Geldanlage. Der Anlageberater wird überflüssig.
  • 2

DüsseldorfEin bisschen unglücklich waren die Damen schon, einige Aktien im Gemeinschaftsdepot haben im Juli den Stop-Loss gerissen und wurden verkauft. Der Sicherheitsmechanismus sollte das Depot über den Sommer vor allzu starken Kursverlusten schützen. Doch kaum waren die Papiere verkauft, gingen die Kurse wieder nach oben. Das war Pech, doch die Mitglieder des 1. Düsseldorfer Frauen Investmentclubs (1FID) blicken bereits nach vorne. Immerhin steht nun wieder freies Kapital zur Verfügung, das sie neu investieren können.

Einmal pro Monat treffen sich die Damen zur Gesellschafterversammlung und stimmen darüber ab, welche Wertpapiere als nächstes für das gemeinsame Depot gekauft oder verkauft werden – nur in diesem Sommer hatten sie sich mal zwei Monate nicht gesehen. Jetzt gilt es einiges nachzuholen. Der 1FID ist einer von rund 7000 Investmentclubs in Deutschland. Die Idee dahinter: Gemeinsam Geld anlegen, Kosten sparen und das persönliche Börsenwissen erweitern.

Lesen Sie den ganzen Artikel und weitere zum Thema in unserem Dossier „So werden Sie mühelos zum Finanzprofi“, erhältlich als PDF im Kaufhaus der Weltwirtschaft.

Handelsblatt-Finanzkorrespondentin Katharina Schneider.
Katharina Schneider
Handelsblatt / Finanzkorrespondentin

Kommentare zu " Investmentclubs: Selbst ist die Frau!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mich würde sehr interessieren, wie bei einem Gemeinschaftsdepot der Wert der individuellen Anteile in Abhängigkeit von der Wertentwicklung des Depots ermittelt wird. Wenn jedes Mitglied monatlich unterschiedliche Beträge einzahlt, müsste dabei doch auch der zeitliche Verlauf berücksichtigt werden.
    vhasse

  • Wir Älteren/-rinnen (neudeutsch) erinnern uns noch:
    Ganz genau das gab`s etwa vor 25 J. schon mal, bis die Baisse kam, dann hörte/las man nichts mehr darüber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%