Kursanalyse
PC identifiziert spannende Werte

Aktien-Seismograf: Die jüngste Kurserholung beschert quantitativen Analysten reichlich Arbeit. Das Handelsblatt stellt die Ergebnisse exklusiv vor. Auch der Aktie eines großen deutschen Medienkonzerns prognostizieren die Rechner eine bewegte Zukunft.



FRANKFURT. Der deutliche Aufwärtstrend an den internationalen Aktienmärkten zeigt auch bei den Anhängern computergestützter Analysemodelle Wirkung. Statt 20 auffällige Werte haben die Computer der auf diesen Investmentansatz spezialisierten Fondsgesellschaft Invesco 30 Aktien aus einem Universum von 3 000 Werten weltweit ausgespuckt. Bei diesen solle es demnächst überdurchschnittlich häufig zu extremen Ausschlägen nach oben wie nach unten kommen, sagt Margit Steiner, Analystin bei Invesco. Bemerkenswert dabei: Brisante Themen wie etwa der Nahrungsmittelmangel, die Finanzkrise und die Energieknappheit finden in der Auswertung ihren Niederschlag.

Der jeweils am ersten Dienstag eines Monats erscheinende Aktien-Seismograf, den das Handelsblatt nun zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der Fondsgesellschaft Invesco veröffentlicht, erlaubt breiten Anlegerschichten erstmals in einem deutschen Medium den Einblick in die Welt der quantitativen Analyse. Diese in der Finanzwelt immer beliebtere Form der Aktienanalyse stützt sich im Gegensatz zur Fundamentalanalyse rein auf die Auswertung von Zahlen. Die Qualität des Managements einer Aktiengesellschaft ist dabei ebenso überflüssig wie das genaue Prüfen von Produkten, Märkten und Wettbewerbern.

Der Aktien-Seismograf untersucht die drei kurzfristigen Parameter Gewinnrevisionen, Dynamik der Gewinnrevisionen und die kurzfristige Trendumkehr heftiger Kursausschläge sowie die drei langfristigen Indikatoren externe Finanzierung, langfristige relative Stärke und erwartete Gewinnrendite. Nur wer in mindestens drei der sechs Bereiche auffällig geworden ist, erscheint auf der Liste. Ob diese Auffälligkeiten indes für einen Kursaufschwung oder-absturz sorgen, darüber äußern sich die Invesco-Analysten nicht. Lediglich, dass es hier bald zu extremen Ausschlägen kommt, geht aus der Untersuchung hervor.

Neben dem Düngemittel-Produzenten K+S ist mit Pro Sieben Sat1 diesmal ein zweites deutsches Unternehmen unter den 30 auffälligsten Werten weltweit. Eine drastische Gewinnwarnung Ende April hatte für die Aktie des Münchener Medien-Unternehmens zu zahlreichen Herabstufungen von Fundamentalanalysten geführt. Um gut 40 Prozent ist die Aktie seither eingebrochen. Für Matthew Walker von Lehman Brothers ist das Papier damit wieder attraktiv. "Problematisch könnte allerdings ein möglicherweise beginnender Abschwung auf dem deutschen Werbemarkt werden", sagt er.

Wie Pro Sieben Sat1 ragt auch K+S im Aktien-Seismografen bei zwei kurzfristigen und einem langfristigen Indikator heraus. Die jüngsten Nachrichten und auch die Kursentwicklung des Kasseler Düngemittel-Spezialisten sind aber weitaus besser. Statt nach unten passen Fundamentalanalysten hier ihre Prognosen immer wieder nach oben an. Zuletzt haben die Experten der Commerzbank ihr Kursziel für die K+S-Aktie, die gestern rund 263 Euro kostete, von 260 auf 330 Euro angehoben.

Ähnlich wie K+S ergeht es auch dem kanadischen Wettbewerber Potash Corp. of Saskatchewan. Auch dessen Aktienkurs erlebte in den letzten zwei Jahren im Zuge der weltweit zunehmenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln einen Höhenflug. Alle großen Wall Street-Häuser wie Goldman Merrill Lynch oder UBS empfehlen die Aktie.

Die Schweizer UBS steht mit ihrer Namensaktie inzwischen selbst auf der Auswahlliste, die extreme Kursverläufe vermuten lässt. Nach dem Kurseinbruch wegen hoher Abschreibungen um rund die Hälfte seit Jahresanfang zeigte sich die Aktie zuletzt deutlich erholt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%