Musterdepots
Unternehmen taktieren vor US-Berichtssaison

Vor dem Beginn jeder US-Berichtssaison wiederholt sich ein Prozedere: Die Unternehmen betreiben „Erwartungsmanagement“ und schrauben ihre Gewinnprognosen nach unten. Auch diesmal scheinen Analysten darauf reinzufallen.
  • 0

Auch diesmal wiederholt sich ein typische Prozedere vor der anstehenden US-Berichtssaison. Die Unternehmensanalysten äußern sich vorsichtig und revidieren ihre Gewinnprognosen nach unten. Werden dann die tatsächlichen Zahlen veröffentlicht, überraschen diese dann meist zu mindestens zwei Dritteln positiv.

Auch diesmal scheinen die Analysten auf die Unternehmen wieder „reinzufallen“, denn die Gewinnprognosen für das erste Quartal 2014 sind in den vergangenen Wochen massiv nach unten angepasst worden. Mittlerweile wird erwartet, dass die Ergebnisse des ersten Quartals nicht nur unter denen des Vorquartals liegen werden, sondern auch unter den Ergebnissen der Quartale zwei und drei des vergangenen Jahres. Auch wenn der Wintereinbruch in den USA zu Beginn des Jahres die Unternehmen behindert hat, halten wir einen derartigen Einbruch, wie ihn die aktuellen Prognosen verheißen, für sehr unwahrscheinlich. Von daher sollte es den Unternehmen wieder einmal mehrheitlich gelingen, die prognostizierten Gewinne zu übertreffen.

Trotz der vergleichsweise hohen Bewertung dürfte der US-Aktienmarkt von den zu erwartenden positiven Überraschungen profitieren. Aus diesem Grund halten wir ein Aktienmarktexposure in den USA nach wie vor für sinnvoll. Aktuell halten wir Aktien von Cognizant, US Bancorp und Procter&Gamble und darüber hinaus einen ETF von iShares auf den S&P500. Insgesamt beträgt unser US-Anteil am Gesamtportfolio etwa 20%. Neben einer positiven Kursentwicklung der von uns allokierten Werte erwarten wir, in den kommenden Monaten zusätzlich von einem festeren US-Dollar zu profitieren.

Seite 1:

Unternehmen taktieren vor US-Berichtssaison

Seite 2:

Fokus auf den S&P 500

Seite 3:

Erst geht es noch etwas weiter hoch

Kommentare zu " Musterdepots : Unternehmen taktieren vor US-Berichtssaison "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%