Neue Tagesgeld-Angebote nur für Neukunden
Banken heben Zinsen für Festgeld leicht an

Die Konditionen für Anlagen auf Festgeldkonten haben sich zuletzt etwas verbessert. Nachdem Banken und Sparkassen die Zinsen für das Kontensparen bis zum Spätsommer stets gesenkt hatten, scheinen sie den Anlegern Laufzeiten um ein Jahr wieder etwas schmackhafter machen zu wollen.

rez FRANKFURT/M. Rund ein Fünftel der von der FMH Finanzberatung beobachteten Geldhäuser hat die Sätze für Festgeld für zwölf Monate im Oktober um 0,1 bis 0,25 Prozentpunkte angehoben. Damit zahlen sie hier im Durchschnitt wieder 2,25 Prozent Zinsen. „Die Banken versuchen so, von dem vielen Anlegergeld, das im Umlauf ist, etwas zu gewinnen“, sagt Sigrid Herbst von FMH.

Die jüngsten Impulse vom Geldmarkt, wo im Zuge höherer Inflationserwartungen nun eine Leitzinsanhebung der Europäischen Zentralbank im Frühjahr statt im Sommer erwartet wird, dürften sich noch nicht in den Fest- und Tagesgeldsätzen widerspiegeln. „Das dauert in der Regel mehrere Monate“, sagt Herbst. Die höchsten Festgeldsätze für ein Jahr liegen aktuell bei drei Prozent . Ihren Zins um 0,25 Prozentpunkte erhöht hat die österreichisch-türkische Vakifbank, die damit nach eigener Aussage Kunden für diese Laufzeit anziehen möchte. Der „Konkurrenz nach unten angenähert“ hat sich hingegen die Deniz Bank, die ihren Satz um 0,15 Prozentpunkte auf drei Prozent senkte. Bei diesen Banken müssen Anleger allerdings damit leben, dass Einlagen nur bis 20 000 Euro gesichert sind. Verbraucherschützer raten daher, dort nur bis zu dieser Summe Geld anzulegen.

Die Tagesgeldsätze sind bei durchschnittlichen 1,75 Prozent stabil geblieben. Für Bewegung sorgen allenfalls Angebote für neue Kunden. So zahlt die 1822 neuen Anlegern direkt 2,75 Prozent für Tagesgeld. Cortal Consors bietet Kunden ab 1. Januar drei Prozent bis zu einer Summe von 10 000 Euro an, wenn sie bis Ende Dezember ein Konto eröffnen. Den Zins garantiert die Direktbank für ein Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%