Profi-Anlageempfehlung
Anleger sollten Gewinne mitnehmen

Die Aktienmärkte haben sich in den letzten Wochen von ihren Tiefständen erholt. Kurzfristig sollten Anleger nicht vergessen, ein paar Kursgewinne mitzunehmen.
  • 5

Die globalen Aktienmärkte haben sich in den vergangenen Wochen eindrucksvoll von ihren Tiefständen erholt und deutlich zulegen können. Belastungsfaktoren wie die schwachen Konjunkturdaten aus Europa, negative Gewinnrevisionen bei den Unternehmensgewinnen oder die noch immer ungelöste Staatsschuldenkrise traten in den Hintergrund. Die Hoffnungen auf massive Interventionen der Europäischen Zentralbank, auf eine Stabilisierung der US-amerikanischen Wirtschaft und konjunkturstützende Maßnahmen in China gewannen letztlich die Oberhand.

Bei rund 7000 Punkten im Dax stellt sich nun natürlich die Frage, ob sich ein Einstieg noch lohnt. Denn auch wenn nach den Zahlen des Deutschen Aktieninstituts die Anzahl der Aktionäre in Deutschland zuletzt wieder zugenommen hat, haben viele Anleger den Kursaufschwung verpasst oder nicht mit voller Kraft mitgenommen.

Doch Vorsicht: Nach den starken Zuwächsen der letzten Wochen halten wir zunächst eine Konsolidierung der Märkte für wahrscheinlich. Dafür spricht zum einen das übliche saisonale Muster, nach dem zum Beispiel der Dax zwischen Mitte August und Mitte Oktober durchschnittlich drei Prozent an Wert einbüßt. Zum anderen dürften auch die negativen Revisionstrends bei den Unternehmensgewinnen noch anhalten.

Den konjunkturellen Tiefpunkt erwarten wir im September, so dass die Berichtssaison zum dritten Quartal wohl noch einmal schwächer ausfallen wird. Als Anleger ist es daher sinnvoll, bei einzelnen gut gelaufenen Einzeltiteln Gewinne mitzunehmen oder zumindest über das Setzen von Stop-Loss-Grenzen abzusichern. Zudem kann kurzfristig auch über den Tausch in defensivere Produktkonzepte wie beispielsweise Discountzertifikate nachgedacht werden.

Seite 1:

Anleger sollten Gewinne mitnehmen

Seite 2:

Europäische Aktien mit Potential

Kommentare zu " Profi-Anlageempfehlung: Anleger sollten Gewinne mitnehmen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • und ich sage Euch Jojo Spielern vorraus, dass Ihr mitsamt Eurem Casino zusammen mit Europa den Bach runtergehen werdet. Der Dax kann kurzfristig 2000 sehen. Bevor nicht alle Juppis wie Ihr finanziell ausgerottet sind und das ist ja das positive am Europa Crash, kann es keinen Neustart geben.

  • Meinung ?

    Wer unten bei 22 - 23 € vor 4 Wochen eingestiegen ist, sollte mal nicht das Kasse machen vergessen nach über 20 % Plus. Aber wenn der gebrochene Abwärtstrend bei ca. 25 / 26 nachhaltig hält, sind auch Kurse von 30 oder sogar drüber wieder vorstellbar. Wer (noch) nicht drin ist, sollte an der Abwärtstrendlinie über ein Engagement nachdenken. Es wird aber niemand unter Androhung von Waffengewalt dazu gezwungen, Aktien der Deutschen Bank im Bestand zu haben .....

    Ps: Im Übrigen, ist es nicht " mein Inder ". Ich hab nur mein Handwerk von ihm gelernt, um anschließend mein eigenes Ding zu machen !

  • @FlashGordon,
    ich glaube die Klitsche von Ihrem Inder ist genauso wenig in Ordnung wie die von Herrn Schickentanz.
    Übrigens haben Sie mir in Bezug auf Deutsche Bank Aktien angeraten auch mal zu verkaufen und dann wieder tiefer einzusteigen.
    Wie ist Ihre aktuelle Meinung zu Aktie der Deutschen Bank?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%