Schwache Börsenentwicklung
Trump ist nicht an allem Schuld

PremiumDer Schwung an den Börsen ist dahin, die Kurse haben eher den Rückwärtsgang eingelegt. Viele Finanzexperten machen das mangelnde Vertrauen in Donald Trump dafür verantwortlich. Doch schlüssig ist das nicht. Eine Analyse.

Die Wall Street lahmt, der Dax sinkt unter die Marke von 12.000 Punkten. Und der Schuldige ist schnell ausgemacht: Donald Trump. Das schwindende Vertrauen in seine Durchsetzungskraft verdirbt die Laune der Anleger. Die Investoren fürchten, dass die Trump-Rally schon wieder vorbei ist und nun große Ernüchterung folgt. Wirklich?

Solche naheliegenden Erklärungsversuche wirken auf den ersten Blick schlüssig, sind es bei genauem Hinsehen aber nicht. Die Börse lebt nicht von Trump allein.

Erst scheiterte der im Januar angetretene US-Präsident mit seiner für ihn so immens wichtigen Gesetzesvorlage an der amerikanischen Justiz, nämlich die Einreise von Menschen aus sieben islamischen Ländern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%