Premium Studie zu Private Equity Beteiligungskapital wächst ungehemmt

Eine Analyse der Private-Equity-Branche sagt ein Wachstum auf zehn Billionen Dollar voraus. Haupttreiber des Booms sind die niedrigen Zinsen. Zudem mischen neue Anlegergruppen den Markt auf.
In den Private-Equity-Fonds von Investmentgesellschaften stecken aktuell weltweit rund 2,5 Billionen Dollar. Quelle: picture alliance / Photoshot
New Yorker Sitz von Blackstone

In den Private-Equity-Fonds von Investmentgesellschaften stecken aktuell weltweit rund 2,5 Billionen Dollar.

(Foto: picture alliance / Photoshot)

FrankfurtDas anhaltende Niedrigzinsumfeld und der daraus resultierende Renditenotstand werden dafür sorgen, dass die Investitionen in „Alternative Anlageklassen“ in den kommenden Jahren in bisher nicht gekannte Größenordnungen vordringen. Das gilt insbesondere für Private Equity, also außerbörsliches Beteiligungskapital, das Fonds einsammeln, um so die Übernahme von Firmen oder Konzernteilen zu finanzieren. Nach einer Analyse der Beratungsgesellschaft Mackewicz & Partner könnte sich das verwaltete Kapitalvolumen bis zum Jahr 2025 auf 7,5 bis zehn Billionen Dollar erhöhen.

 

Mehr zu: Studie zu Private Equity - Beteiligungskapital wächst ungehemmt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%