Suche nach Sicherheit
Wo man sein Geld jetzt parken sollte

Die Unwägbarkeiten der Märkte verunsichern die Anleger. Experten raten deshalb, auf Tages- und Festgeld zu setzen, bis sich die Börsen beruhigen. Denn da steigen die Zinsen weiter.
  • 1

DüsseldorfIn Zeiten, in denen die Märkte verrückt spielen, suchen Anleger nach sicheren Investitionsmöglichkeiten für ihr Geld. Experten warnen Privatanleger jedoch davor, panisch ihr Depot zu leeren. "Sie sollten die aktuellen Turbulenzen abwarten", rät etwa Wolfgang Degenkolb, Leiter des Vertriebs für private Kunden bei der Frankfurter Sparkasse.

Auch der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, plädiert dafür, an Aktien vorerst festzuhalten: "Panik führt zu schlechten Entscheidungen. Dabei verliert man immer Geld. Die Kurse werden sich auch wieder erholen." Wer etwa heute aus Angst vor weiteren Verlusten Aktien aus dem deutschen Leitindex Dax verkaufte, schaffte damit gegenüber dem Höchststand in diesem Jahr einen tatsächlichen Verlust von rund einem Fünftel.

Wer dagegen abwartet, erblickt zwar ebenfalls im Depot einen solchen Verlust. Doch ihm bleibt die Chance, dieses Minus in den Büchern mit steigenden Aktienkursen auszugleichen. Später. Hoffentlich.

Bis sich die Börsen beruhigen, raten die Experten, auf Tages- und Festgeld zu setzen. Diese bieten gleich mehrere Vorteile: Die Zinsen hierfür sind wieder gestiegen. Und es fallen auf diesen Konten etwa im Gegensatz zu Fonds keine Kosten an. Außerdem ist das Kapital - zumindest auf Tagesgeldkonten - immer verfügbar. Zwar zahlen Banken oder Sparkassen aktuell im Durchschnitt noch immer nur 1,5 Prozent für Tages- und knapp 1,9 Prozent für Festgeld für zwölf Monate. Die besten Häuser schreiben aber wieder eine Drei vor das Komma der Zinserträge (siehe "Flucht in sichere Anlagen"). "Das haben wir immerhin zwei Jahre lang nicht gesehen", sagt Sigrid Herbst vom Frankfurter Finanzdienstleister FMH, der die Anbieter beobachtet.

Seite 1:

Wo man sein Geld jetzt parken sollte

Seite 2:

Den höchsten Festgeldzins zahlt die ISBank

Kommentare zu " Suche nach Sicherheit: Wo man sein Geld jetzt parken sollte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mir scheint, einige haben den Ernst der Lage noch nicht richtig registriert? Diesmal wird es kein Abwarten oder Parken in andere Anlagemöglichkeiten mehr geben - jedenfalls nicht längerfristig! Der Traum vom süßen Leben der Kapitalisten ist ausgeträumt. Die Systeme implodieren und verlangen einen Neuanfang, zum Wohle ALLER!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%