Vermögensverwaltung
Aufstand der Millionäre

Francis Claessens hat in der Vergangenheit einige schlechte Erfahrungen mit Banken und Vermögensverwaltern gemacht. Darum hat der 56-jährige Holländer in London eine nun Art Selbsthilfegruppe für Vermögende ins Leben gerufen. Und die Resonanz zeigt: Die Zeit für seine Idee scheint reif.

LONDON. „Das Leben als Multimillionär ist längst nicht so aufregend, wie man sich das vorstellt“, sagt Francis Claessens. Er muss es wissen, denn er ist einer, seit er 1989 sein Unternehmen verkauft hat. Der 56-jährige Holländer bräuchte sich nicht mehr groß um sein Vermögen zu kümmern – aber er tut es. „Das ist ein Flohmarkt hinter Marmorsäulen“, urteilt er heute, wenn er an Banken und Vermögensverwalter denkt.

Es sei an der Zeit, dass sich die Reichen wehrten, findet Claessens. Darum hat er in London eine Art Selbsthilfegruppe für Vermögende ins Leben gerufen. „Peers – The London Wealth Peer Group“ heißt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%