Wachstumssegment AIM verzeichnet viele Neuzugänge
Bergbauwerte suchen Weg an die Börse

Der Alternative Investment Market (AIM), das Wachstumssegment der Londoner Börse, verzeichnete im ersten Quartal 21 Neuzugänge aus der Bergbaubranche, doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum, berichtet Ernst & Young International.

Bloomberg/Reuters LONDON. Auf den Bergbau entfielen insgesamt 21 der 130 Unternehmen, die von Januar bis März neue Aktien ausgegeben haben, schreibt Peter Davey, Bergbauspezialist bei Ernst & Young. Zu den Debütanten gehören Gesellschaften wie Sierra Leone Diamond Co. und Gladstone Pacific Nickel Ltd. Insgesamt erreichte das Emissionsvolumen zwar rund 45 Mill. Pfund, lag damit allerdings um 40 Prozent niedriger als im Vorjahr.

Der jüngste Newcomer am AIM kam allerdings aus einer anderen Branche. Seit Mitte vergangener Woche ist der Londoner Aktienbroker Hichens, Harrison & Co. in dem Wachstumssegment gelistet. Die Gesellschaft hatte nach mehr als 200-jährigem Bestehen den Gang auf das Börsenparkett gewagt. Hichens besteht bereits seit dem Ende der Napoleonischen Kriege und ist damit etwas älter als die seit 1803 betriebene Londoner Börse (LSE).

Aber auch aus der Bergbaubranche soll der Zustrom anhalten. „Die Aussichten für das zweite Quartal sind sehr viel versprechend“, prognostiziert Davey. „Im April haben wir zehn Neuzugänge beobachtet, seitdem haben sich sieben weitere angemeldet.“ Die Bergbauunternehmen benötigen Kapital für die Exploration und den Bau neuer Minen, nachdem die Kupfer-, Zink- und Diamantnachfrage die Produktion übersteigt.

Für Investoren sind Bergbauwerte attraktiv, weil sie 2004 besser abgeschnitten haben als andere Branchen. In den letzten zwölf Monaten hat der Bloomberg World Mining Index 22,9 Prozent zugelegt, verglichen mit 5,5 Prozent für den Standard & Poor’s 500 Index. Die Marktkapitalisierung der Bergbauwerte, die auf dem Kurszettel des Wachstumssegments stehen, ist im ersten Quartal zehn Prozent auf 5,8 Mrd. Pfund gestiegen, berichtet Ernst & Young. Um die Performance dieser Unternehmen zu messen, hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft einen entsprechenden Index aufgelegt. Was das Wachstumssegment der Londoner Börse für Unternehmen so interessant macht, ist seine „Flexibilität“, erläutert Davey. 2004 wagten 35 Bergbauunternehmen den Sprung an den AIM, verglichen mit 17 im Vorjahr, berichtet Ernst & Young.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%