Höhere Sicherheiten gefordert
Grexit-Angst erschwert Wertpapier-Zockerei

PremiumDas Referendum in Griechenland beschäftigt Finanzportale, die für ihren Handel nun deutlich mehr Sicherheiten verlangen. Ein Grexit könnte die Broker in die Bredouille bringen – und Anleger in den Ruin treiben.

Börsianer stellen sich am morgigen Montag auf einen turbulenten Handel ein. Das zeigen die Ankündigungen von Anbieter sogenannter CFD-Wertpapiere wie Admiral Markets und IG Markets. Die beiden Anbieter verdoppeln beziehungsweise vervierfachen die Sicherheitsleistung („Margin“), die ein Anleger beim Handel mit diesen Derivaten hinterlegen muss.

„Aufgrund unkalkulierbarer, nicht planbarer Auswirkungen rund um die Griechenland-Entscheidungen an diesem Wochenende und zu erwartender extremster Volatilitäten und enormer Gaps (Kurslücken zum Handelsauftakt gegen den Freitagssschluss) in allen Handelswerten wird Admiral Markets aus Vorsorge- und Risikomanagementgründen die Marginanforderungen für einen gewissen Zeitraum erhöhen“, schreibt der Anbieter, der seine Sicherleistung über das Wochenende verdoppelt.

IG Markets vervierfacht...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%