Investmentidee
Discounter sind nun für Börsianer attraktiv

Der Crash sorgt für steigende Volatilitäten und dadurch auch für höhere Rabatte bei Discountzertifikaten. Profis steigen derzeit verstärkt ein, denn Discounter sind vielfältig einsetzbar - selbst als steuerfreier „Festgeldersatz“. Die tägliche Investmentidee auf Handelsblatt.com.

Der Crash an den Aktienmärkten hat offenbar die Gewichtung innerhalb der Börsenlandschaft verschoben. Ohne dass die Leitbörsen in den USA eine schwache Vorgabe geliefert hatten, gingen die Indizes am Montag vergangener Woche weltweit in die Knie. Beim Nikkei stand ein Minus von fünf Prozent zum Handelsschluss auf der Anzeigetafel, der Dax gab sieben Prozent ab. Noch mehr verloren chinesische Indizes. In Indien musste der Handel aufgrund der panikartigen Verkäufe zeitweilig unterbrochen werden. Dabei hatten die US-Börsen an diesem "schwarzen Montag" geschlossen.

Wie geht es nun weiter? Für fast alle Experten ist der seit 2003 anhaltende Aufwärtstrend beendet. Die Frage ist nun: kommt eine lang anhaltende Konsolidierung oder steht eine Baisse wie zwischen 2000 und Anfang 2003 bevor? Die Stimmung spricht eher für eine Seitwärtsbewegung.

Vor knapp acht Jahren wurden die Rückschläge in vielen Medien als Kaufgelegenheit gesehen, heute stehen die Risiken im Vordergrund. "Wenn ich jetzt Aktien habe, ich würde Sie verkaufen", empfahl ZDF-Börsen -Reporter Frank Zink vergangene Woche im "Heute Journal". Einige ältere Anleger dürften sich da an mehrere Tagesschau-Sendungen Ende der 70er Jahre erinnert haben, in denen über die Gold-Hausse berichtet wurde - der Anfang einer 20-jährigen Gold-Baisse.

Auch der so genannte "Bild-Zeitungs-Indikator" fehlte nicht. Parallel zum Niedergang des Neuen Marktes berichtete "Bild" 2000 über die vorherrschende Goldgräberstimmung und leitete die Baisse ein. Am Montag vergangener Woche titelte das Blatt: Börsen-Crash - was nun zu tun ist.

Für Börsenspekulanten ist das ein markttechnisches Signal, das eher auf eine Trendwende als auf eine Fortsetzung des aktuellen Trends hindeutet. Auch die Fundamentaldaten wie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur zehn für den Dax laut Durchschnittsprognose der Analysten für die Gewinne 2008 sprechen eher für eine längere Seitwärtsphase, die durchaus kräftige Schwankungen in beide Richtungen aufweisen könnte. In solchen Phasen sollten Anleger einen Blick auf Discountzertifikate werfen.

Seite 1:

Discounter sind nun für Börsianer attraktiv

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%