Umfrage
Zertifikate-Anleger zocken gerne

Deutsche Privatanleger sind risikofreudiger als gedacht - zumindest die aktiven Anleger. Mehr als ein Drittel der so genannten Selbstentscheider sind bereit hohe Verluste an der Börse in Kauf zu nehmen, wenn sie im Gegenzug die Chance auf hohe Gewinne erhalten.
  • 0

HB FRANKFURT. Die Mehrheit der aktiven deutschen Privatanleger bevorzugt ausgewogene Investments mit nicht allzu hohen Renditen und Verlustrisiken. Rund 39,53 Prozent dieser Anleger, die über ihre Investments selbst entscheiden, suchen nach solchen Kapitalanlagen, wie die am Mittwoch veröffentlichten Ergebnisse einer Umfrage des Deutschen Derivate Verbandes (DDV) zeigen.

Fast ebenso viele Anleger zocken gern: 36,98 Prozent nehmen der Umfrage zufolge hohe Verluste in Kauf, wenn sich dafür die Aussicht auf hohe Wertzuwächse bietet. Der Anteil der risikoscheuen Anleger, die sich mit niedrigen Renditen bei geringen Risiken begnügen, ist mit 23,49 Prozent deutlich geringer.

An der Umfrage des DDV haben insgesamt 4354 Personen auf verschiedenen Finanzportalen im Internet teilgenommen.

Kommentare zu " Umfrage: Zertifikate-Anleger zocken gerne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%