Vermögensverwalter Rhein Asset Management beweist bei seinem Musterdepot gutes Gespür
Zertifikate-Portfolio bringt auf Jahressicht gute Gewinne

Wer in den vergangenen zwölf Monaten auf den richtigen Zertifikate-Mix gesetzt hat, konnte ordentliche Gewinne machen, ohne sein Vermögen großen Risiken aussetzen zu müssen.

DÜSSELDORF. Das zeigt die Performance des Musterdepots, das der Vermögensverwalter Rhein Asset Management im vergangenen Frühjahr für das Handelsblatt erstellt hat (HB vom 7.5.2004). Auf Jahressicht legte das reine Zertifikate-Depot trotz konservativen Ausrichtung 8,31 Prozent an Wert zu.

Mit einem Anteil von 40 Prozent an Garantiepapieren orientiert sich das Portfolio dabei an Anlegern, die ihr Risiko möglichst gering halten wollen. Außerdem gingen die Vermögensverwalter bei der Konzeption des Depots von geringen Kursbewegungen aus. „In Seitwärtsmärkten sollte das Depot zwischen sechs und acht Prozent gewinnen“, sagt Martin Stötzel, Vorstand von Rhein Asset Management. Dieses Kalkül ging zuerst auch auf, da aber die Märkte seit Ende 2004 angezogen, haben, überholte der EuroStoxx die Performance des Portfolios.

Zum besten Depotwert entwickelte sich das China-Bonus-Zertifikat von Goldman Sachs (siehe Tabelle). Das Papier verspricht bei Fälligkeit 2009 eine Rendite von 40 Prozent, wenn der FTSE/Xinhua-China-25-Index während der Laufzeit an keinem Tag mehr als 30 Prozent unter den Referenzkurs von 7 128 Punkten fällt. Der Xinhua-Index enthält die 25 größten an der Börse Hong Kong notierten Unternehmen. Aktuell steht er bei 8 200 Punkten – das Risiko, den Bonus zu verlieren, ist somit deutlich geringer geworden.

Für Wolfgang Gerhardt von Sal. Oppenheim spiegelt diese Entwicklung die Marktsituation wider. „Bonuszertifikate würde ich übergewichten, denn selbst in stagnierenden Märkten bieten die Papiere erhebliche Chancen, solange die Märkte nicht einbrechen.“

Seite 1:

Zertifikate-Portfolio bringt auf Jahressicht gute Gewinne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%