Zertifikate auf Bric-Staaten
Breit gestreut in Schwellenländern

Mit Zertifikaten auf die so genannten Bric-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) konnten Anleger in den vergangenen 1,5 Jahren hohe Gewinne erzielen. Investitionen in Emerging Markets liegen im Trend. Drei neue Produkte hat nun Goldman Sachs auf den Markt gebracht.

HB DÜSSELDORF. Nach der Studie von Goldman Sachs über die Chancen der vier Länder hat JP Morgan Ende 2004 ein entsprechendes Garantie- (WKN: JPM0VG) sowie ein Airbag-Zertifikat (WKN: JPMOCW) aufgelegt. Diese Produkte liegen mittlerweile rund 73 Prozent im Plus. Damit lohnt sich ein Einstieg für defensive Anleger nicht mehr, weil sich beispielsweise die Garantie nur auf den Einstandskurs bezieht.

Angesichts der hohen Volatilitäten und der teuren Optionen verbreitern die Emittenten die Zahl der zugrunde liegenden Schwellenländer. So hat unter anderem ABN Amro gemeinsam mit der Düsseldorfer Vermögensverwaltung Rhein Asset Management Mitte März 2006 einen Basket aus Fonds und Zertifikaten auf acht Schwellenländern herausgebracht (WKN: ABN3R5, ausführliche Details in der Ausgabe 04/2006 des Newsletters). Das Zertifikat hat eine 95- prozentige Kapitalgarantie.

Basiswert für die neuen Goldman-Sachs- Produkte ist der IShares MSCI Emerging Markets Indexfonds, der rund 260 Aktien und Taiwan. Der Index hat seit seiner Auflage Anfang April 2003 ein Plus von rund 202 Prozent erzielt (44,91 Prozent jährlich). Dieser von der Investmentbank Barclays verwaltete börsennotierte Indexfonds weist eine Managementgebühr von 0,75 Prozent jährlich auf.

Neben einem Garantieprodukt (WKN: GS0HBD) mit einer Partizipation am Gewinn von 75 bis 80 Prozent (genaue Höhe wird am 2. Mai festgelegt) bringt Goldman Sachs zwei Airbag-Zertifikate mit einem Absicherungsniveau von jeweils 75 Prozent des Referenzkurses auf den Markt: Ein währungsgesichertes (WKN: GS0FMF) und ein nicht währungsgesichertes (WKN: GSOJ1K).

Die nicht währungsgesicherte Anlage zeichnet die Bewegung des Indexfonds nach, bei den beiden anderen ergibt sich die Performance durch eine Durchschnittsbildung an 30 Boebachtungstagen. Alle drei Produkte haben eine relative lange Laufzeit von 7,5 Jahren.

Jürgen Röder
Jürgen Röder
Handelsblatt / Redakteur Finanzzeitung
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%