ABN Amro
Großbank profitiert von Konjunkturerholung

Während der Finanzkrise verstaatlicht, schreibt die niederländische Großbank inzwischen wieder schwarze Zahlen. Im vergangenen Quartal konnte ein kräftiger Gewinnsprung hingelegt werden.
  • 0

AmsterdamDie niederländische Großbank ABN Amro spürt die gute Konjunktur im Heimatmarkt. Im vierten Quartal stieg der Nettogewinn um mehr als ein Fünftel auf 333 Millionen Euro, wie das Institut am Mittwoch mitteilte. Damit wurden die Analystenerwartungen klar übertroffen.

Die niederländische Wirtschaft wuchs 2016 um 2,1 Prozent und soll dieses Jahr noch einen Gang hochschalten. Dadurch verbessern sich die Zahlen im Kreditgeschäft – trotz anhaltend niedriger Zinsen. Die Risikovorsorge für faule Kredite sank bei ABN im Schlussquartal 2016 um fast drei Viertel. Erstmals seit 2010 vergrößerte sich bei der Bank der Hypothekenbereich wieder.

ABN Amro macht 80 Prozent des Geschäfts im Heimatmarkt, was dem Geldhaus momentan zugutekommt. Es wurde in der weltweiten Finanzkrise 2008 verstaatlicht. Die niederländische Regierung hält noch 70 Prozent der Anteile.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ABN Amro: Großbank profitiert von Konjunkturerholung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%