Alte Leipziger klagt gegen Krankenkassen
Ein Geständnis mit Folgen

PremiumDie Alte Leipziger Hallesche prüft eine Schadensersatzklage gegen mehrere Krankenkassen – weil sie Ärzte zur Korrektur ihrer Diagnosen aufforderten. Damit könnte die Aussage des Techniker-Chefs ein teures Nachtspiel haben.

FrankfurtEs war ein Geständnis, das aus dem Nichts kam. In einem Interview gab der Chef der größten gesetzlichen Krankenversicherung, der Techniker-Krankenkassen-Vorstandschef Jens Baas, Mitte Oktober überraschend zu, dass manche Kassen die Ärzte um eine „Optimierung“ der Diagnose bitten, um mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds zu erhalten.

Die dürren Worte könnten nun ein Nachspiel haben, das teurer als gedacht ausfällt. Denn das Bekenntnis erzürnte nicht nur Verbraucher und das Bundesversicherungsamt (BVA), das seitdem Rückzahlungsbescheide in Millionenhöhe gegen insgesamt elf Kassen verhängte. Nun attackiert auch ein erster Konkurrent aus dem privaten Krankenversicherungslager den Rivalen: der Versicherungskonzern Alte Leipziger Hallesche denkt konkret...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%