Bank aus Österreich
Bawag steigert den Gewinn

Die Bawag konnte durch eine verbesserte Kreditqualität Risikokosten für faule Kredite senken. Dank weiterer Kosteneinsparungen hat die österreichische Bank ihren Gewinn in den ersten drei Quartalen deutlich gesteigert.

WienDie österreichische Bank Bawag hat ihren Gewinn in den ersten drei Quartalen dank Kosteneinsparungen und deutlich sinkender Vorsorgen für faule Kredite gesteigert. Unter dem Strich legte der Gewinn um 21,6 Prozent auf 320,3 Millionen Euro zu, wie das mehrheitlich dem Finanzinvestor Cerberus gehörende Institut am Dienstag mitteilte. Die Risikokosten schrumpften infolge einer allgemeinen Verbesserung der Kreditqualität in den Kerngeschäftsfeldern um 40,2 Prozent auf 31,2 Millionen Euro.

Die steigenden Gewinne haben auch die Kapitalausstattung der Bank aufgepolstert. Die bei den Aufsehern viel beachtete harte Kernkapitalquote stieg per Ende September auf 14,9 Prozent nach 12,1 Prozent Ende 2014. An dem Ziel für das Gesamtjahr hält die Bank fest: 2015 werde unverändert ein Nettogewinn von mehr als 400 Millionen Euro erwartet.

Cerberus hatte die Bank 2007 gemeinsam mit drei anderen Investoren für 3,2 Milliarden Euro gekauft und hält nun noch 52 Prozent. Weitere 40 Prozent gehören dem US-Fonds Golden Tree. Laut früheren Angaben der Bank prüfen die Eigentümer sämtliche Optionen für die Zukunft der Bawag.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%