Premium Banken im Umbruch – Regulierung Sehnsucht nach klaren Verhältnissen

Brexit, Fintech und Verhaltensregeln – in vielen Punkten, das wird auf der Handelsblatt-Tagung „Banken im Umbruch“ deutlich, wissen Kreditinstitute und Finanz-Start-ups oft nicht, woran sie sind.
Er plädiert für weniger Bürokratie. Quelle: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt
Bafin-Chef Felix Hufeld

Er plädiert für weniger Bürokratie.

(Foto: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt)

FrankfurtSylvie Matherat hat einen Großteil ihres Berufslebens als Bankenaufseherin in Frankreich verbracht. Als Deutsche-Bank-Vorständin für Regulierungsfragen lautet ihre Philosophie: Egal, ob Banken Vorschriften mögen oder nicht, sie müssen sich daran anpassen. Matherats Problem lautet im Moment aber: Sie weiß bei manchen wichtigen Fragen nicht genau, woran sie sich anpassen soll. „Regulierung setzt den Rahmen, aber es ist wirklich wichtig, dass es Klarheit darüber gibt“, sagt sie auf der Handelsblatt-Tagung „Banken im Umbruch“.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Banken im Umbruch – Regulierung - Sehnsucht nach klaren Verhältnissen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%