Banken-Stresstests
Die Schwächsten zahlen die dicksten Dividenden

Die zehn ärmsten Banken in der EU haben seit 2011 großzügig 20 Milliarden Euro Dividende verteilt. Den Goldregen für Aktionäre bezahlen im Ernstfall die Anleihebesitzer – und die Steuerzahler.

DüsseldorfEs ist eine riesige Umverteilung zu Gunsten der Aktienbesitzer: Die Wackelkandidaten unter den europäischen Banken haben offenbar versucht, ihre Aktionäre mit üppigen Dividenden bei der Stange zu halten. Die „Financial Times“ berichtet über eine akademische Studie, wonach gerade die Geldhäuser, die in den jüngsten Stresstests besonders schlecht abgeschnitten haben, viele Milliarden für Dividenden ausgegeben haben. Sollten diese Banken pleitegehen, sind Anleihebesitzer und Steuerzahler die Dummen. 

Das akademische Team vom Mannheimer Wirtschaftsforschungszentrum ZEW, der New Yorker NYU und der Universität von Lausanne errechnete, dass die 34 stressgetesteten Banken seit 2011 insgesamt 170 Milliarden Euro Dividenden ausgeschüttet haben. Die laut Test...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%