Banken und der Brexit
Im Kampf ums Clearing tickt die Uhr für Frankfurt

  • 0

Sorgen bei der Deutschen Bank

Clearinghäuser stehen im Handel zwischen Käufer und Verkäufer und springen ein, wenn einer der Handelspartner ausfällt. Dadurch soll die Transparenz und Sicherheit des Finanzsystems erhöht werden. Die EU will sicherstellen, dass sie auch nach dem Brexit Kontrolle über die Abwicklung von Euro-Derivategeschäften hat - und dafür Vorschläge im Juni in Aussicht gestellt. Wann es endgültig Klarheit über das künftige Regelwerk gibt, steht allerdings in den Sternen.

Für die Deutsche Bank, die einen Großteil ihrer Derivategeschäfte in London abwickelt, ist das ein Problem. Sie hofft, dass der Status Quo beibehalten wird. Aber sie kann ihre Entscheidung über eine mögliche Verlagerung nicht ewig hinauszögern, wie Regulierungsvorstand Sylvie Matherat kürzlich auf einer Finanzkonferenz sagte. „Es gibt einen Punkt, ab dem wir uns nicht mehrere Optionen offenhalten können.“

Der Umzug des Derivate-Clearings wäre für das Geldhaus schließlich extrem teuer und aufwendig. Die Deutsche Bank müsste in diesem Fall etwa unzählige Verträge mit Kunden ändern, die bisher nur eine Vereinbarung mit der Londoner Niederlassung des Instituts hätten, betont Matherat. „Das ist eine riesiger Berg an Arbeit - Anwälte werden daran viel Geld verdienen.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Banken und der Brexit: Im Kampf ums Clearing tickt die Uhr für Frankfurt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%