Bankenkrise in Italien
Renzis Wettlauf gegen die Zeit

PremiumItaliens Regierungschef Matteo Renzi will die Probleme der heimischen Banken noch vor der Bekanntgabe der Stresstest-Ergebnisse am Freitag lösen – ohne den Einsatz von Steuergeldern. Doch das dürfte knapp werden.

Frankfurt, Brüssel, BerlinSeit Monaten kämpft Italiens Regierungschef Matteo Renzi für eine Lösung zur Sanierung seines Bankensystems. Wieder und wieder traf sich die italienische Regierung mit EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager, um über die Konditionen für mögliche Staatshilfen zu verhandeln. Doch nun hat Renzi das Ringen um staatliche Stützen auf Eis gelegt.

Denn jetzt heißt es: Privat statt Staat. Renzi will auf einmal versuchen, Lösungen ohne Gelder der öffentlichen Hand zu finden, hieß es in europäischen Verhandlungskreisen. So soll die schwer angeschlagene Großbank Banca Monte dei Paschi mit Hilfe von privaten Investoren eine Kapitalspritze von fünf Milliarden Euro erhalten – wenn sich...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%