Premium Bankenpräsident Hans-Walter Peters „Bei der Regulierung ist die Zeit des Nationalismus vorbei“

Für nationale Alleingänge bei der Regulierung hat Präsident des Bankenverbandes, Hans-Walter Peters, kein Verständnis. Er hofft, dass US-Präsident Donald Trump ursprüngliche Pläne nicht weiter verfolgt.
Hans-Walter Peters: Bankenpräsident kritisiert Sondierungspapier Quelle: BABANI/EPA-EFE/REX/Shutterstock
Hans-Walter Peters

Der Chef der Privatbank Berenberg und Präsident des Bankenverbandes plädiert für mehr Internationalität bei der Bankenregulierung.

(Foto: BABANI/EPA-EFE/REX/Shutterstock)

FrankfurtDer Präsident des Bankenverbandes, Hans-Walter Peters, rechnet mit einer Konsolidierung im deutschen Bankenmarkt. „Der Druck bei den Banken ist groß, alle müssen massiv Kosten senken“, sagte Peters, Personalunion Sprecher und persönlich haftender Gesellschafter der Privatbank Berenberg. Das werde dazu führen, dass sich Banken zusammenschließen werden. Allerdings werde das eher innerhalb der Säulen von privaten Banken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen passieren. „Der Markt ist noch nicht bereit, säulenübergreifend tätig zu werden“, sagte Peters.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Bankenpräsident Hans-Walter Peters - „Bei der Regulierung ist die Zeit des Nationalismus vorbei“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%