Bonitätsanleihen
Bafin zieht Verbot zurück

Die Finanzaufsicht Bafin verzichtet auf ein Verbot von Bonitätsanleihen – vorerst. Der Grund: Die Finanzwirtschaft hat sich verpflichtet, den Verbraucher bei diesen Produkten besser zu schützen.

BerlinEnde Juli 2016 platzte die Bombe. Die Bafin kündigte an, die Vermarktung, den Vertrieb und den Verkauf von Bonitätsanleihen an Privatkunden zu verbieten. Private Anleger könnten die Risiken dieser Anleihen nicht wirklich beurteilen, begründete die Finanzaufsicht ihr Vorgehen. Schon der Name sei irreführend. Bei Bonitätsanleihen wettet der Kunde mittels Zertifikaten auf die Bonität von Unternehmen und Staaten. Diese Produkte seien keine klassischen Zinspapiere. Der Verbraucher agiere eher wie ein Versicherungsgeber und wisse es nicht, rügte die Bafin.
In den vergangenen Monaten ist die Branche in sich gegangen. Nachdem der Zorn verraucht und ein juristisches Vorgehen verworfen wurde, haben sich...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%