Bridgewater-Chef
Ray Dalios zieht es nach China

PremiumRay Dalio, Gründer und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, zieht es nach China. Dort will er Milliarden einsammeln und vor Ort investieren. Seine Faszination für das Land reicht über 30 Jahre zurück.

China und Algorithmen – das sind die zwei Themen, die Ray Dalio seit Jahrzehnten faszinieren. Algorithmen hat der 68-jährige Gründer und Vorstandsvorsitzende von Bridgewater längst zur Basis seines Geschäfts gemacht. Mit 160 Milliarden Dollar verwaltetem Vermögen ist Bridgewater mit Abstand der größte Hedgefonds der Welt. Nun will Dalio auch nach China expandieren und dort laut „Wall Street Journal“ einen milliardenschweren Investmentfonds auflegen. In China könnte der Schlüssel für den künftigen Erfolg liegen. Schließlich haben Investoren im Westen zuletzt ihr Geld lieber anderswo angelegt – auch um die hohen Gebühren zu umgehen.

1984 schon reiste Dalio zum ersten Mal nach China...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%