Commerzbank-Chef Martin Zielke
Ein Banker als Anwalt der Kunden

PremiumCommerzbank-Chef Martin Zielke verteidigt auf der Bankentagung die deutschen Exportüberschüsse – richtet aber auch deutliche Forderungen an die Politik. Er sieht Bund und Länder bei Investitionen in der Pflicht.

FrankfurtWer markige Thesen sucht, ist bei Martin Zielke gewöhnlich an der falschen Adresse. Doch auf dem Podium bei „Banken im Umbruch“ zeigte der Commerzbank-Chef klare Kante: Zielke forderte mehr Investitionen in die Infrastruktur – und nahm deutsche Unternehmen in Schutz. Seine Forderung: „Die deutsche Wirtschaft darf ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht einbüßen!“

Dass die Bundesrepublik mehr Waren aus- als einführt, sorgte für internationale Kritik. 2016 lag der Leistungsbilanzüberschuss bei rund acht Prozent des Bruttoinlandsprodukts. US-Präsident Donald Trump, aber auch die EU-Kommission und der Internationale Währungsfonds nahmen die Exportüberschüsse aufs Korn. Zielke nannte die Kritiker nicht beim Namen. Aber: „Wenn die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%