Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam
Der Sheriff vom Zürcher Paradeplatz

PremiumEin aktivistischer Investor setzt den Chef der Schweizer Großbank Credit Suisse unter Druck, die Großbank aufzuspalten. Doch Tidjane Thiam will sich davon nicht beirren lassen. Widerstand ist der Ivorer gewohnt.

Eigentlich schien das Gröbste für Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam geschafft: Nach schmerzhaften Umbauten und einem Milliardenverlust im vergangenen Jahr war die zweitgrößte Bank der Schweiz raus aus den Schlagzeilen. Jetzt droht Thiam eine Strategiedebatte.

Der aktivistische Investor RBR Capital fordert die Zerschlagung der Bank. Das Aktienpaket von RBR-Chef Rudolf Bohli hat nur eine homöopathische Größe, doch Bohli macht Druck. Am Freitag will er seine Pläne auf einer Investorenkonferenz namens „Robin Hood“ vorstellen - der Name ist Programm. Zu allem Überfluss rief mit dem US-Investor Harris auch noch ein Großaktionär dazu auf, Bohlis Vorschläge „genau zu prüfen“. Doch Thiam will weiter an...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%