Cum-Ex-Geschäfte und die Folgen

Wie Banken in die
Steuerkasse griffen

Commerzbank unter Druck
Steuertricks mit Dividenden

PremiumMit einer List bedienten sich Aktionäre und Banken jahrelang beim Fiskus. Die Geldhäuser haben den Staat um mindestens eine Milliarde Euro geschädigt. Besonders aktiv war ausgerechnet die teilstaatliche Commerzbank.

Düsseldorf, FrankfurtDer Commerzbank ist die Wende gelungen. Nach kargen und verlustreichen Jahren verbuchte das Institut 2015 einen Milliardengewinn und zahlt auch wieder eine Dividende. So etwas hatten die Eigentümer, darunter als größter Aktionär die Bundesrepublik Deutschland, schon lange nicht mehr gesehen.

Doch womöglich hält die Freude darüber nicht lange an. Gemeinsam mit vielen anderen Geldhäusern hat die Commerzbank offenbar mit einem Trick den Fiskus um jährlich mindestens eine Milliarde Euro geschädigt – und das schon seit etlichen Jahren. Es geht dabei um das sogenannte Dividendenstripping, das moralisch höchst fragwürdig am äußersten Rand der geltenden Gesetze abläuft.

Ein durch und...

 
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%