Hypovereinsbank unterliegt kritischem Ex-Banker: Bank kassiert vor Gericht die Quittung für Ertragsgier

Cum-Ex-Geschäfte und die Folgen

Wie Banken in die
Steuerkasse griffen

Hypovereinsbank unterliegt kritischem Ex-Banker
Bank kassiert vor Gericht die Quittung für Ertragsgier

PremiumDie Hypovereinsbank kassiert vor Gericht eine Niederlage gegen ihren Ex-Steuerchef. Sie durfte ihn nicht kündigen. Frank Tibo hatte zuvor vor riskanten Steuergeschäften gewarnt und sollte wohl deshalb abgestraft werden.

DüsseldorfGleich dreimal kündigte die Hypovereinsbank (HVB) ihrem Steuerchef Frank Tibo. Dreimal wehrte der sich vor dem Arbeitsgericht. Nun hat Tibo Recht bekommen. Auch wenn das Urteil wegen eines Vergleichs der Streitparteien de jure nicht rechtskräftig wurde: Es gewährt tiefe Einblicke in das Innenleben einer Bank, die versuchte, einen unbequemen Mitarbeiter mit allen Mitteln aus dem Weg zu räumen.

Das Gericht zeigt deutlich auf, wie sich die Dinge in der Bank abgespielt haben: Tibo fühlte sich jahrelang unwohl mit den seltsamen Steuergeschäften, die in der HVB abliefen. Der echte Leidensweg des Abteilungsleiters aber begann am 11. März 2013. HVB-Finanzvorstand Peter...

 
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%