Premium Deutsche Bank Auf Distanz zum Großaktionär HNA

Der chinesische Mischkonzern HNA ist seit Mai größter Aktionär der Deutschen Bank. Doch das Verhältnis zwischen dem Top-Management des Geldhauses und seinem wichtigsten Großaktionär scheint angespannt zu sein.
Analysten sagen für das dritte Quartal schwache Zahlen und ein weiteres Minus bei den Erlösen voraus. Quelle: dpa
Fassade der Deutschen Bank

Analysten sagen für das dritte Quartal schwache Zahlen und ein weiteres Minus bei den Erlösen voraus.

(Foto: dpa)

FrankfurtGlaubt man nur den offiziellen Botschaften, könnte man meinen, dass das Verhältnis zwischen der Deutschen Bank und ihrem größten Aktionär völlig ungetrübt sei. Erst vor wenigen Tagen ließ der chinesische Mischkonzern HNA wissen, dass er das größte heimische Geldhaus „weiterhin als eine attraktive Investmentmöglichkeit“ sehe und entschlossen sei, „den langfristigen Erfolg der Deutschen Bank zu unterstützen“.

 

Mehr zu: Deutsche Bank - Auf Distanz zum Großaktionär HNA

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%