Deutsche-Bank-Finanzvorstand Schenck
„Schlechtester Jahresstart, den ich erlebt habe“

Die Turbulenzen des Jahresbeginns hätten „Spuren hinterlassen“, räumt der Finanzvorstand der Deutschen Bank, Marcus Schenck, ein. Indes nimmt die Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit der Bank unter die Lupe.

Berlin/New YorkDie Schwankungen an den Kapitalmärkten in den ersten Wochen des Jahres haben der Deutschen Bank zugesetzt. „Dies waren im Bankensektor die beiden schlechtesten Anfangsmonate eines Jahres, die ich persönlich erlebt habe. Das hat natürlich auch bei uns seine Spuren hinterlassen“, sagte Finanzvorstand Marcus Schenck der „Börsen-Zeitung“ (Dienstagausgabe). Alle eng am Kapitalmarkt hängenden Geschäfte seien betroffen, wie das Handelsgeschäft und die Vermögensverwaltung. „Da haben wir einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr.“

Vorstandschef John Cryan hatte die Investoren bereits auf einen schwachen Jahresstart vorbereitet, Schenck hat den Ton in dem Interview allerdings noch einmal verschärft. Die Deutsche-Bank-Aktie gab 2,8...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%