Premium Deutsche-Bank-Großinvestor HNA sichert Anteil stärker gegen Verluste ab

Der Ankeraktionär HNA erweitert den Schutz seines Engagement bei der Deutschen Bank mithilfe einer neuen Derivate-Transaktion. Die gewählte Konstruktion ist umstritten.
Der chinesische Mischkonzern HNA hält knapp zehn Prozent der Aktien der Deutschen Bank. Quelle: dpa
Deutsche Bank

Der chinesische Mischkonzern HNA hält knapp zehn Prozent der Aktien der Deutschen Bank.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer chinesische Mischkonzern HNA ist nicht nur der größte Aktionär der Deutsche Bank, sondern auch ihr umstrittenster Anteilseigner. Investoren und Behörden werfen dem Unternehmen mangelnde Transparenz vor und auch die Finanzlage ist immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Immerhin stärkten zuletzt acht chinesische Banken öffentlich das Ansehen der HNA. Nun allerdings dürfte ein neuer Derivate-Deal für frischen Diskussionsstoff sorgen.

 

Mehr zu: Deutsche-Bank-Großinvestor - HNA sichert Anteil stärker gegen Verluste ab

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%