Deutsche Bank
Gutachter verlangen bessere Risikokontrolle

Hat die Deutsche Bank genug Geld für ihre Rechtsrisiken zurückgelegt? Aktionäre wollten das prüfen lassen. Nun liegt ein Gutachten vor, dass der Bank Mängel bei der Risikokontrolle vorwirft. Sie gelobt Besserung.

FrankfurtFür ihre Skandale und Skandälchen hat die Deutsche Bank in den vergangenen Jahren bereits viele Milliarden Euro zahlen müssen. Zur Beilegung weiterer Rechtsrisiken hat das Kreditinstitut außerdem weitere 7,6 Milliarden Euro zurückgestellt. Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) wollte es genau wissen und forderte seit einiger Zeit von der Bank ein unabhängiges Gutachten darüber, ob sie ausreichend Vorsorge betrieben hat. Damit konnten sich die Aktionärsschützer zwar nicht durchsetzen, aber sie einigten sich im vergangenen Jahr vor Gericht mit der Bank, zumindest die Risikokontroll-Systeme durchleuchten zu lassen.

Nun liegt das Sondergutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO vor. Es fällt nicht unbedingt schmeichelhaft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%