Deutsche Bank
John Cryans Dilemma

PremiumDie Kosten fallen langsamer als die Umsätze: Die Deutsche Bank ist bereits auf Sanierungskurs, doch der Vorstand will noch mehr einsparen – aber wo? Schnelles Handeln tut Not – auch um die Aktionäre zu beruhigen.

FrankfurtEs war Ende Juli, als John Cryan den Boden für einen noch härteren Sanierungskurs bei der Deutschen Bank bereitete. Damals hatte Deutschlands schwächelnder Branchenprimus ein ernüchterndes Ergebnis für das zweite Quartal präsentiert – mit einem Minigewinn von 18 Millionen Euro. „Ich möchte hier nichts beschönigen: Sollte es bei diesem schwachen wirtschaftlichen Umfeld bleiben, müssen wir bei unserem Umbau noch ehrgeiziger werden, als wir es ohnehin schon sind“, warnte der Vorstandschef der Bank damals.

Nun schreitet er zur Tat. Unter der Führung Cryans hat der Vorstand der Bank am Samstag in Frankfurt über mögliche weitere Kostenkürzungen beraten, ist in Finanzkreisen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%