Deutsche-Bank-Strategie
Anshu Jains Bringschuld

PremiumDie Strategie der Deutschen Bank ist richtig, aber kommt viel zu spät. Der Umbau hätte schon vor zwei Jahren eingeleitet werden können. Anshu Jain muss liefern – sonst werden die Aktionäre die Managementfrage stellen.

Die Reaktion der Aktionäre spricht Bände: Um beinahe sechs Prozent sackte der Aktienkurs der Deutschen Bank am Montag zeitweise ab, nachdem Co-Chef Anshu Jain die neue Strategie erläutert hatte. Zu zaghaft, zu wenig Details und zu viele Zweifel, dass die mit viel Tamtam verkündeten neuen Ziele auch erreicht werden – so lässt sich wohl die Gefühlslage der Investoren zusammenfassen.

Dabei ist das, was Jain und seine Mitstreiter im Vorstand nach monatelanger Debatte präsentierten, eine vernünftige Strategie: die Ausrichtung der Bank auf große Unternehmenskunden, reiche oder zumindest wohlsituierte Privatleute und langfristig orientierte institutionelle Investoren. Es ist die Rückkehr zu den...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%