Premium Deutsche Privatbank Adel schützt vor Betrug nicht – Fürstlich Castell’sche Bank muss Millionen zurückstellen

Eigentlich liefen die Geschäfte glänzend bei der Fürstlich Castell’schen Bank. Doch dann schlug der Feind im eigenen Haus zu.
Fürstlich Castell’sche Bank muss Millionen zurückstellen Quelle: Pressefoto
Fürstlich Castell'sche Bank

Die Eigentümer der Bank, Ferdinand Fürst zu Castell-Castell, Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen. Ein Betrugsfall belastet das Ergebnis für 2017.

(Foto: Pressefoto)

FrankfurtSeit 1774 betreiben die Fürsten-Familien Castell-Castell und Castell-Rüdenhausen Bankgeschäfte – und das durchaus erfolgreich. Anders als die großen Konkurrenten in Frankfurt erwirtschaftet das kleine aber feine Geldhaus aus der fränkischen Provinz Jahr für Jahr zuverlässig auskömmliche Renditen.

Lediglich das Jahr 2017 würden die beiden Inhaber Ferdinand Fürst zu Castell-Castell und Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen wohl am liebsten vergessen. Und das nicht weil die Geschäfte schlecht liefen, sondern weil ihnen ein mutmaßlicher Betrüger aus den eigenen Reihen das Jahr gründlich verdorben hat.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Deutsche Privatbank - Adel schützt vor Betrug nicht – Fürstlich Castell’sche Bank muss Millionen zurückstellen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%