Einheitliches IT-System vor Härtetest
Allianz will mehr experimentieren

PremiumDie Allianz will Produkte und Features künftig viel schneller an den Markt bringen – auch wenn die dann noch nicht perfekt sind. IT-Vorstand Ruedi Kubat sieht darin die wichtigste Voraussetzung für zukünftigen Erfolg.

MünchenDie Botschaft ist mittlerweile bei den Versicherern angekommen. Weil Insurtechs den Markt rund um Dienstleistungen aufrollen und die Systeme vieler Assekuranzen an ihre Leistungsgrenzen stoßen, ist eine moderne IT quasi überlebensnotwendig.

Bereits im Herbst 2005 entschloss sich der Versicherungsriese Allianz darum, dem Wirrwarr einer eigenen IT in jeder Sparte ein Ende zu bereiten. Das Ergebnis war das „Allianz Business System“ (kurz: ABS). Eine Software, die Infos zu mehr als 20 Millionen Versicherten per Knopfdruck auf den Bildschirm holt. Seit gut zehn Jahren tut das System, dessen Einführung als eine der größten Umbauten im Konzern galt, seinen Dienst. Doch nun...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%