Elizabeth Duke
Großes Aufräumen bei Wells Fargo

PremiumDie ehemalige Notenbankerin Elizabeth Duke bekommt einen heiklen Job: Sie soll die Reputation der amerikanischen Großbank Wells Fargo retten. Ein Vorteil: Sie kommt von außen und hat den nötigen Abstand.

Scheibchenweise arbeitet die US-Großbank Wells Fargo ihren Skandal auf, bei dem Tausende von Mitarbeitern über Jahre hinweg für Kunden ohne deren Wissen Konten eröffnet und Versicherungsverträge abgeschlossen haben. Und das Management wird auch nur in kleinen Schritten erneuert. Elizabeth Duke soll jetzt laut „Wall Street Journal“ Präsidentin der Bank werden und Stephen Sanger ablösen, den sie bisher vertreten hat.

Die 65-Jährige wurde im Oktober in ihre derzeitige Position gewählt, nachdem der Skandal bereits ausgebrochen war. Sanger wurde damals Präsident, hat aber die Erwartungen, bei der Bank gründlich aufzuräumen, offenbar nicht erfüllt. Zuvor hatte John Stumpf die Bank als Chef und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%