Erste Group hebt Ziele an
Gewinn verdoppelt sich im zweiten Quartal

Die Aktie der Erste Group legt um mehr als 11 Prozent zu: Wegen eines Gewinnsprungs hebt die österreichische Bank ihre Ziele für das Gesamtjahr an. Das sorgt für Puffer für neue Regulierungsvorhaben.

WienDas österreichische Geldhaus Erste Group hat dank des Verkaufs von Anteilen am Kreditkartenkonzern Visa Europe einen Gewinnsprung gemacht und die Ziele angehoben. Im zweiten Quartal habe sich der Gewinn unter dem Strich auf 560 Millionen Euro mehr als verdoppelt, teilte das das Spitzeninstitut der österreichischen Sparkassen am Donnerstag überraschend mit. Im Vorjahresquartal lag der Nettogewinn bei 261 Millionen Euro. Für das erste Halbjahr belaufe sich der Gewinn auf rund 830 (Vorjahr: 487) Millionen Euro. Für 2016 erwartet die Bank nun eine Eigenkapitalverzinsung von über zwölf Prozent, bisher war sie von zehn bis elf Prozent ausgegangen.

Die Aktionäre reagierten erfreut....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%