Premium EZB-Attacke auf Sparkassen Harter Vorwurf, dünne Daten

Eine Studie der Europäischen Zentralbank unterstellt den Sparkassen gezielte Einflussnahme auf Landesregierungen. Der Vorwurf ist pikant. Es gibt jedoch ein Problem: Die Datengrundlage ist nicht verfügbar.
Die Europäische Zentralbank kritisiert die Sparkassen. Quelle: dpa
Euro-Skulptur

Die Europäische Zentralbank kritisiert die Sparkassen.

(Foto: dpa)

FrankfurtDeutsche Sparkassen und Europäische Zentralbank (EZB) werden so schnell nicht wieder beste Freunde. Zu oft haben die kommunalen Banker der Notenbank vorgeworfen, mit ihren niedrigen Zinsen die Sparer und damit auch das Geschäftsmodell der Sparkassen zu ruinieren. Zu oft hat EZB-Präsident Mario Draghi gekontert, manche Kreditinstitute müssten eben ihr Geschäftsmodell überdenken, im Übrigen sei er für den stabilen Geldwert verantwortlich und nicht für das Wohlergehen der Sparer.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: EZB-Attacke auf Sparkassen - Harter Vorwurf, dünne Daten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%