Premium EZB fürchtet den Brexit Das große Zittern

Die EZB fürchtet, dass ein Ausstieg der Briten aus der EU das europäische Finanzsystem in Gefahr bringen könnte. Um keine negativen Überraschungen zu erleben, nimmt Draghi einzelne Finanzinstitute genau unter die Lupe.
Die Sorgen um die Finanzstabilität in Europa wachsen angesichts eines drohenden Brexits. Quelle: picture alliance/dpa
Mario Draghi und David Cameron

Die Sorgen um die Finanzstabilität in Europa wachsen angesichts eines drohenden Brexits.

(Foto: picture alliance/dpa)

FrankfurtAn Warnungen vor den Folgen eines Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union hat es zuletzt nicht gemangelt: Der Chef des US-Bankenriesen JP  Morgan, Jamie Dimon, befürchtet „massive Verwerfungen“, der englische Notenbankchef Mark Carney warnt vor einer Finanzkrise, und Ökonomen sagen eine schwere Rezession voraus.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: EZB fürchtet den Brexit - Das große Zittern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%